George Gibbs – Geboren 1937 im Londoner Stadtteil Islington

 

Er begann als Elektriker-Lehrling bei der „Strand Electric Company“ im Jahre 1953. Einer Firma, die sich auf die Herstellung von Theaterbeleuchtungen spezialisiert hatte. 1958 fing er dann an, für die Pinewood Studios zu arbeiten. Unter den ersten Filmen, für deren Tricks er zuständig war gehörten DICKE LUFT UND HEISSE LIEBE (1959), FOLLOW A STAR (1959, für die er eine Drehbühne baute) oder die TV-Serie INTERPOL CALLING (1959).

 

Danach ging er zwei Jahre lang mit einer amerikanischen Eisrevue auf Tour quer durch Europa. Hier war er für den Ton verantwortlich und wurde später Regieassistent.

 

1964 kehrte er zum Film zurück und schloss sich Gerry Anderson an für seine TV-Serien THUNDERBIRDS oder CAPTAIN SCARLET. Hier arbeitete er mit den SFX-Meistern Derek Meddings und Les Bowie zusammen. In den Pinewood Studios drehte er dann DIE LUFTSCHLACHT UM ENGLAND (1969) . Der erste Film, bei dem er Alleinverantwortlicher bei der Überwachung der SFX war, ist KAPITÄN NEMO (1968).

Es folgten weitere Filme wie TAUCHFAHRT DES SCHRECKENS (1978), SUPERMAN (1978), CONAN, DER BARBAR (1982), BRAZIL (1985) oder ISHTAR (1987).

 

 Für die SFX der Filme INDIANA JONES UND DER TEMPEL DES TODES (1985) und FALSCHES SPIEL MIT ROGER RABBIT (1988) bekam er einen Oscar.