Brian G. Hutton (01.01.1935 - 19.08.2014)

 

Brian Geoffrey Hutton war einer der Regisseure/ Schauspieler, die man so gar nicht kennt und irgendwie dann doch.

 

 Als Schauspieler fiel er, obwohl er ziemlich viel gedreht hat, weniger auf als seine Filme die er als Regisseur gedreht hat. Neben sein durchaus humoristischen Kriegsfilm STROßTRUPP GOLD (1970 mit West Clintwood und Telly Savalas) waren es vor allen die Filme AGENTEN STERBEN EINSAM  (1968 mit Clint Eastwood und den großen Richard Burton) die sehr beachtlich sind und der Film DIE NACHT DER TAUSEND AUGEN (1973) mit Elizabeth Taylor. Ein verkannter Thriller mit Horrorversatzstücken.

 

Hutton war ein guter erzählerischer Handwerker, der mit namhaften Leuten drehte. Seine Filme hatten ein ordentliches Tempo, immer am Rande des Humors (wenn auch manchmal unfreiwillig), aber allesamt höchst unterhaltsam. Eben ein guter Handwerker seines Jobs.

Brian möge DIE HÖLLENJAGD BIS ANS ENDE DER WELT (1983) dich dorthin bringen wo du willst.